Produkte & Leistungen

Standsicherheitsprüfungen für Masten

Print Friendly, PDF & Email

Gemeinsam mit unserem langjährigen Kooperationspartner HMH Prüftechnik GmbH aus Viersen haben wir schon sehr viele Groß- (Oberleitungsmatsten), wie auch Kleinmasten (Strassenbeleuchtung) in Österreich geprüft! Viele Kommunen und Energieversorger zählen hier zu unserem Kundenkreis.

Die Prüfung wird mit dem patentierten HMH Prüfmobil durchgeführt. Das HMH Prüfmobil führt zwei bis vier Prüfungen mit versetzten Winkeln durch. Prüflast und Rückfederung werden an den im Prüfmobil installierten Rechner übermittelt. Die Rückfederung jeder Prüfung wird mit dem mittleren Rückfederungswert des Masttyps verglichen. Durch die Verwendung der Rückfederung als Vergleichswert wird ein evtl. Fundamentspiel physikalisch einwandfrei eliminiert. Der beobachtete Kurvenverlauf wird als zusätzliche Information genutzt.

Alle Daten werden digital erfasst. Ein Abgleich der Soll- und Ist-Werte ist in das Datenbanksystem integriert.

Da die Prüflast auf einer Höhe von 2,10 m angreift ist die Simulation der Windlast näher an der Realität als bisher üblich. Neben dem unterirdischen Mastteil und dem Erdübergangsbereich werden auch der gefährdete Türbereich und evtl. Schweißnähte bei abgesetzten Masten korrekt in die Prüfung einbezogen.

Durch die Fixierung des Mastes ist die Sicherheit während des Prüfvorganges gewährleistet.

Mit dieser Vorgehensweise lehnt sich das HMH WS-Verfahren an die Mast-Typprüfung nach  EN 40 – 3 – 2 an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen